Team Bürgel

Drucken
 

Personalentwicklung

 

Die Einstellung von Lehrkräften obligt dem staatlichen Schulamt. Dennoch ist die Mitwirkung am Prozess der Personalentwicklung für uns als Schule unabdingbar. Allein die Bedarfsermittlung erfolgt vor Ort am effektivsten und kann mit den objektiven Erfordernissen am besten in Einklang gebracht werden. Eine über viele Jahre etablierte Schulphilosophie hat dazu geführt, dass neben dem Bedarf für bestimmte Unterrichtsfächer auch das bewusste Interesse am Schulprofil einen Ausschlag für die Einstellung von Lehrkräften geben kann. Die "Chemie muss stimmen" ist ein Ausdruck dessen, was für das Bürgel-Kollegium von besonderer Bedeutung ist. In diesem Zusammenhang ist es in der jüngsten Vergangenheit gelungen, junge Lehrkräfte zu binden, wenngleich sie im Berlin nahen Raum oder in der Landeshauptstadt Potsdam wohnortnah hätten arbeiten können. Sie haben sich bewusst für das Mitwirken am Schulprogramm der Bürgelschule entschieden. Der neben den fachlichen Vorteilen damit verbundene positive Effekt ist die Altersstruktur des Kollegiums. Junge Lehrkräfte sichern die gewünschte Nachhaltigkeit für den Schulstandort. Mehr und mehr übernehmen diese Lehrkräfte auch neben der Unterrichtsverpflichtung zusätzlich Verantwortung und wollen die Qualitässicherung der Schule bewusst mitbestimmen. Die Schulleitung lässt hierfür einen fördernden Spielraum, weil jeder weiß, dass auch Fehler zum System gehören, aber niemand grundsätzlich an der fachlichen Qualität Zweifel hat. Somit ist die Motivation groß, die Schule mitzugestalten und sukzessive zu modernisieren.

Logo_orange
Unesco_Projektschule
Schule_ohne_Rassismus.svg
image0
logo_kickfair
Enlight968
csm_Premium-Logo_01_479467dc69

Copyright © 2019 - 2020

Förderverein der Gesamtschule

Bruno H. Bürgel e.V.