Team Bürgel

Drucken
 

" Was ist der Mensch? Was kann ich wissen? Was darf ich hoffen? Was soll ich tun?"

Immanuel Kant

 

Neben diesen vier hochphilosophischen Fragen widmet sich das Unterrichtsfach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde (LER) vor allem den alltäglicheren Themen des Lebens junger Menschen und setzt dabei zumeist direkt an deren unmittelbarer Lebenswelt an.

 

Für die sechs inhaltlichen Schwerpunkte des Rahmenlehrplanes, Wer bin ich? – Identität, Miteinander leben – soziale Beziehungen, Menschsein – existenzielle Erfahrung, Den Menschen und die Welt denken – Menschen- und Weltbilder, Die Welt gestalten – der Mensch zwischen Natur und Kultur sowie Die Welt von morgen – Zukunftsentwürfe heißt das, dass sie jeweils im Jahrgang 7, 8 und 9 altersspezifisch konkretisiert werden.

 

So kann im ersten Themenfeld "Wer bin ich?" – Identität in der 7. Klasse meine Stärken und Schwächen, in der 8. Klasse Initiationsriten und in der 9. Klasse Arbeit und Tätigsein ein möglicher Zugang sein.

In Hinblick auf das Schülerbetriebspraktikum und die anstehenden Abschlussprüfungen in Klasse 10 drehen die SuS der Klasse 9  Erklärvideos mithilfe der Trick-Lege-Technik zu den möglichen Abschlüssen, welche man am Grundschultag zeigen und/oder auf unserer Schulhomepage veröffentlichen kann.

 

Diesen schüler- und produktorientierten Ansatz verfolgt der Fachbereich LER auch in puncto Unesco-Arbeit. So setzt man zum Beispiel während der Forschungstage auf das Lernen an außerschulischen Orten. Mit dem Rathenower Wasser- und Abwasserverband sowie dem Naturparkzentrum Westhavelland in Milow streben wir das Ziel 6 an - Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten.

Logo_orange
Unesco_Projektschule
Schule_ohne_Rassismus.svg
image0
logo_kickfair
Enlight968
csm_Premium-Logo_01_479467dc69

Copyright © 2019 - 2020

Förderverein der Gesamtschule

Bruno H. Bürgel e.V.