Archiv für November, 2013

Nicht nur am Spielfeldrand

Kopie von P1010930

Erlebnistag in Berlin bei Hertha BSC

Die Freundschaft zwischen der Bürgelschule und Hertha BSC ist wieder mal um ein Kapitel reicher. Im Bundesligaspiel des Hauptstadtclubs gegen Bayer 04 Leverkusen waren Bürgelschüler in offizieller Mission aktiv und haben ihre Sache sehr gut gemacht. Schon am frühen Morgen machten sich die Bürgelianer auf den Weg, denn ein volles Programm wartete in Berlin auf die Jungs. Der umtriebige Herthaner Michael Christiansen begrüßte die kleine Bürgel-Delegation an der Hertha-Geschäftsstelle in der Nähe des Olympiastadions. Eine Führung durch die Hertha-Akademie, eine Einheit auf dem Trainingsgelände und ein gemeinsames Mittagessen füllten den Tagesablauf vor dem alles entscheidenden Workshop für Balljungen bei Bundesligaspielen. Mit einheitlicher Hertha-Bekleidung ging es dann ins Olympiastadion. Gemeinsam mit dem Bus der Leverkusener trafen die Bürgel-Balljungen in den Katakomben des riesigen Stadions ein. Sie bezogen ihre Kabine, stärkten sich noch aus der Lunchbox und dann gings los. Stadionrunde. Besichtigung des späteren Einsatzortes. Zur allgemeinen Freude hatte sich ein Reporter von lokiweb eigens für den Auftritt der Bürgelianer akkreditieren lassen. Mit ihm ging es zum Fotoshooting auf die Auswechselbank der Herthaner. Viel Zeit blieb dann nicht mehr, denn die Profis kamen zum Aufwärmen auf den Rasen. Nun mussten die Balljungen zu ihren Positionen an der Seitenlinie. Alles hat reibungslos geklappt, die Stimmung unter den über 47.000 Zuschauern war super. Leider hat das Abseitstor von Stefan Kießling diese Partie entschieden. Hertha im Pech, aber die Balljungen aus der Bürgelschule im Glück. Nach Spielschluss gab es noch den ein oder anderen Plausch mit den Profis. Alle waren sich schließlich einig: Ein unvergesslicher Tag bei Hertha BSC!

Keine Kommentare

Mission Energiesparen geht in die nächste Runde

P1000015

Experten helfen der Klasse 8c bei ihrer Mission

Die Projektteilnehmer an der „Mission Energiesparen“ hatten kürzlich Besuch. Mitarbeiter der Energiezentrale Deutschland rechneten der Klasse 8c vor, was die Umstellung auf LED-Beleuchtung an Einsparungen bringen kann, wenn man bereit ist , das ernsthaft anzupacken. Weil jede Form von Ersparnis für unsere Stadt von großer Bedeutung ist, legen die Schüler großen Wert darauf, von Anfang an den Kontakt zu unseren Stadtverordneten zu halten. Die Vorsitzende der SVV Diana Golze wurde bereits darüber informiert, welches Ziel mit diesem Projekt verfolgt wird. Diesmal war Frank Hübner zu Gast, um die wertvollen Informationen gleich aus der Schule mitzunehmen. Der Einsatz moderner LED-Beleuchtung kann bares Geld sparen. Die an der Mission Energiesparen beteiligte Klasse 8c hat am Beispiel der Beleuchtung im Mathematikraum berechnet, dass nach der Installation neuer LED-Lampen bereits nach vier Jahren beträchtliche Einsparungen möglich sind. Hochgerechnet auf die gesamte Schule kämen pro Jahr mehrere tausend Euro zusammen. Wenn man das für Schulen, Kitas und städtische Büroräume in Rathenow addidiert, könnten die gesparten Mittel womöglich sogar in eine bessere Bildung reinvestiert werden. Die Projektschüler werden am Ball bleiben und genau beobachten, was den Verantwortlichen der Stadt dazu einfällt. Aber zunächst bedanken wir uns bei Frau Sloot, Herrn Laurinat, Herrn Weigelt und Herrn Hilsky von der Energiezentrale Deutschland (siehe Foto) für die wertvollen Anregungen zu unserer Mission Energiesparen.

Keine Kommentare

Medaillen für Korbjäger

Basketballer KB

Starker Auftritt bei Jugend trainiert für Olympia

Mit jeweils zwei Teams bei Jungen und Mädchen bestimmten die Bürgel-Baskets das Kreisturnier der WKII im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia. Alle Schüler kamen medaillengeschmückt nach Hause. Die Mädchen holten Gold und Silber und können ein starkes Team für das Regionalfinale nominieren. Ein maximales Gesamtergebnis verhinderte lediglich das spielstarke Team vom Meitner-Gymnasium aus Falkensee, das den Pokal der Jungen in den Berliner Speckgürtel entführte. Die beiden männlichen Bürgel-Teams hinterließen ebenfalls einen sehr guten Eindruck und konnten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über Silber und Bronze freuen. Hervorzuheben ist auf jeden Fall der besondere Einsatz von Damon Seiser, der zusätzlich in seinen Spielpausen als ausgebildeter Basketball-Schiedsrichter Spiele souverän leitete.

Keine Kommentare

Willkommen zurück!

SBP I

Nach Abschluss des Schülerbetriebspraktikums muss dieser schöne Platz wieder mit der Schulbank getauscht werden. Das SBP der 9. Klassen war ein voller Erfolg!

Zwei Wochen lang waren 130 Bürgelschüler der 9. Klassen im Betriebspraktikum. Nun sind sie wieder da und haben eine Menge zu erzählen. Willkommen zurück im schulischen Alltag, liebe 9er!!! Viele praktische Erfahrungen konnten gesammelt werden und vielleicht ist so mancher seinem Traumberuf auf die Spur gekommen. All die Erzieher, Krankenschwestern, Mechatroniker, Polizisten, Kaufmänner, Bäcker, Feuerwehrleute, Restaurantkauffrauen, Verwaltungsangestellte usw. sind nun wieder mit sehr viel Lob im Gepäck im Unterricht zurück. Jetzt kommt es darauf an, die zahlreichen Eindrücke zu sortieren und die richtigen Schlüsse auf dem Weg zu einem erfolgreichen Schulabschluss zu ziehen. Die Bürgelschule bedankt sich herzlich bei allen beteiligten Unternehmen für die vorzügliche Betreuung der Praktikanten. Einige Betriebe haben ihr Interesse für Bürgel-Praktikanten bereits für das nächste Jahr angemeldet. Viele unserer Kooperationspartner haben ebenso angefragt, ob das System des Schülerbetriebspraktikums sogar noch ausgebaut werden könnte, um noch intensiver den Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen. Wer ein ernsthaftes Interesse daran hat, an der Profilierung dieses Systems mitzuwirken, meldet sich einfach in der Schule für einen Gedankenaustausch an.

Keine Kommentare

Die 5. Jahreszeit

RCC Besuch Fischi

Michael Hohmann gratulierte dem RCC-Gast Thomas Fischer zum Geburtstag. Die närrische Menge tobte!

Am 11.11. begann um 11:11 Uhr offiziell die 5. Jahreszeit. Traditionell organisiert der Rathenower Carnevalsclub (RCC) den Start in diese von Narren bestimmte lustige Saison. Vom Bürgermeister werden die Amtsgeschäft übernommen und das Prinzenpaar regiert das närrische Volk in den kommenden Monaten. Diesmal stattete der RCC um 10:10 Uhr der Bürgelschule einen Besuch ab. Auf dem Schulhof spielte weithin hörbar Musik und das Prinzenpaar fuhr mit einer Pferdekutsche vor. In Begleitfahrzeugen verkündete der Elferrat den Beginn ungetrübter Heiterkeit. Süßwaren flogen durch die Luft und die Prinzessin küsste sich durch die bürgelsche Menge. Der RCC-Präsident richtete einige staatstragenden Worte an die närrische Gemeinde und rief dazu auf, die Sitzungen des RCC im Saal der Gaststätte Schwedendamm zu besuchen. Die Bürgelschule ihrerseits gratulierte einem RCC-Urgestein zum Geburtstag. Thomas Fischer trägt praktisch seit seiner Geburt an einem 11.11. den Karneval im Blut. Vom Schulleiter erhielt er den Faschingsorden der Bürgelschule als Anerkennung für seine Verdienste um das Gemeinwesen zwischen dem 11.11. und Aschermittwoch. Wir wünschen dem RCC eine entspannte und zu jeder Zeit lustige Saison!

Keine Kommentare

Vom Mut zu helfen

AnneFrank1

Die Klasse 8a im Anne-Frank-Zentrum in Berlin

Beim Lesen des berühmten Tagesbuches der Anne Frank kann jeder gut nachempfinden, dass Helfen und Mut eng verknüpft sein können. Dass bewegende Geschichten wie die des jüdischen Mädchens sich auch in Berlin ereigneten, erfuhren die Schüler einer achten Klasse kürzlich beim Besuch des Anne-Frank-Zentrums und der Blindenwerkstatt von Otto Weidt im Herzen der Hauptstadt auf sehr anschauliche Weise. Ein großes Dankeschön geht hiermit auch an Frau Schulz (Bolli) die als Geschichts- und LER-Lehrerin diese Veranstaltung zu einem Ereignis mit Tiefgang werden ließ. Auch 75 Jahre nach der Reichsprogromnacht darf es nicht aufhören, dass sich junge Menschen mit dieser Thematik auseinandersetzen.

Keine Kommentare

Ausstellung über Kinderrechte

Ausstellungseröffnung Kinderrechte

Auf Einladung des Schülerrates war Diana Golze (MdB) zur Eröffnung der Ausstellung gekommen

Am Tag der Demokraten entstand die Idee, eine Ausstellung über Kinderrechte in der Bürgelschule zu organisieren. Erfahrungsgemäß nehmen Frau Lisdau und Frau Demtschuk solche Anregungen schnell auf und finden genau so schnell Möglichkeiten für eine zeitnahe Umsetzung. Die bewusst schlicht gehaltene Präsentation soll mit Inhalten überzeugen. Und das tut sie auch. Jedenfalls wenn man der Bundestagsabgeordneten Diana Golze folgen möchten, die als Gast der Ausstellungseröffnung die Initiatoren ausdrücklich gelobt hat. Ihr selbst ist das Thema auch beruflich sehr nahe. Sie tritt im Bundestag engagiert dafür ein, Kinderrechte nicht kleinreden zu lassen. Ein Blick in unser Grundgesetz genügt und man stellt fest, dass für die Verankerung dieser Rechte kein Platz ist. Und nun stelle man sich vor, wie es in Ländern zugeht, in denen demokratische Strukturen nicht bewusst gepflegt werden. Was auf diesem Erdball noch heute tagtäglich geschieht, ohne die Weltöffentlichkeit aufzurütteln, ist dramatisch. Allein die Tatsache, dass Kinder gezwungen werden, in Kriege zu ziehen, ist ein Unding. Wir setzen uns mit dem Projekt „Rote Hand“ seit einigen Jahren dafür ein, dass es verboten werden muss, Kindersoldaten auszubilden. Ihr Recht auf Leben wird mit Füßen getreten! Diana Golze hat weitere Beispiele genannt, die aufzeigen, wie wichtig es ist, das Thema Kinderrechte nicht aus dem Blick zu verlieren. Diese kleine Ausstellung trägt dazu bei. In Folge dessen werden Workshops die Hintergründe noch vertiefen.

Keine Kommentare