Archiv für Mai, 2012

Auftakt zur Kreisolympiade im Fußball

Turniersieg für D-Junioren. Im Finale 1:0 gegen das Jahn-Gymnasium

Coach Ingo Drawert hatte sein Team bestens eingestellt, denn am Ende ging Team Bürgel im Turnier der D-Junioren als Sieger vom Platz. Ein mit acht Mannschaften hervorragend besetztes Spektakel der 13jährigen Fußballer brachte vor allem den jüngsten Kickern der Bürgelschule viel Spaß. In der Vorrunde zeigte sich Team Bürgel den Jungs aus Milow, Großwudicke und von der Partnerschule „Geschwister Scholl“ deutlich überlegen. Alle Spiele wurden klar gewonnen. Bei 11 geschossenen Toren gab es nur zwei Gegentreffer. Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte sich Bürgel im Halbfinale gegen das Weinberg-Team durch. Kapitän Claas Hosang führte seine Mannschaft zu einem 2:0-Erfolg. Im zweiten Halbfinale setzte sich das Jahn-Gymnasium im 9-m-Schießen gegen die Schollis durch. Das Finale sah zwei glänzend aufgelegte Torhüter und zwei stark kämpfende und faire Teams. Drei Minuten vor Schluss sicherte Claas mit seinem 8. Turniertreffer den Sieg für die Bürgelianer gegen das Jahn – Gymnasium. Über Gold freuten sich: Johannes Müller (Tor) Claas Hosang (Kapitän) Robert Krasniqi, Chris Schulze, Adrian Ganzack, Niklas Haase, Hendrik Buchholz, Pascal Strey und Jeremy Witt. Herzlichen Glückwunsch!

Keine Kommentare

Heißer Tag der Leichtathleten

Unser Jungen-Team WK III qualifizierte sich für das Landesfinale in Löwenberg. Vorher großer Sport in der Landeshauptstadt!

Einen heißen Leichtathletiktag erlebten die besten Läufer, Werfer und Springer beim Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Potsdamer Stadion Luftschiffhafen. Mit 16 Schulrekorden und der Qualifikation für das Landesfinale vertraten die Sportler ihre Schule sehr würdig in der Landeshauptstadt. Für diese besondere Leistung hatten die Teilnehmer an diesem Tag optimale Bedingungen. Am erfolgreichsten schlug sich die Jungenmannschaft WK III, die ihre sieben Konkurrenz-Teams hinter sich lassen konnte. Damit war auch die Qualifikation für das Landesfinale perfekt! Komplettiert wurde das starke Auftreten der Bürgelianer mit zwei dritten und einem fünften Platz in den anderen Altersklasse-Teams.

Keine Kommentare

Korbjagd mit ALBA in Berlin

Auch die Jungen WK II der Bürgelschule waren in Berlin erfolgreich!

Die Berliner Max-Schmeling-Halle war Austragungsort des ALBA-Schulcup-Finales 2012. Mehr als 500 junge Basketballspieler aus 17 Schulen waren dabei, als ALBA Berlin mit einer 70 kg schweren Basketballtorte in einer Spielpause den langen Wettkampftag versüßte. Auf sechs Spielfeldern kämpften die in der Vorrunde qualifizierten 35 Teams der ALBA-Partnerschulen aus Oberhavel, Dahme-Spreewald, Potsdam-Mittelmark, Potsdam und dem Havelland um jeden Korb. Die vier Bürgel-Teams kehrten alle medaillengeschmückt (2x Silber; 2x Bronze) nach Rathenow zurück. Diese tolle Veranstaltung bildete einen schönen Abschluss des ersten Kooperationsjahres unserer Schule mit dem Berliner Bundesligaclub. Unser Dank nach diesem erlebnisreichen ersten Jahr geht aber nicht nur nach Berlin, sondern auch an das Team der Red Eagles und an unseren Schulförderverein, der einige Projekte großzügig finaniell begleitet hat.

Keine Kommentare

Marc nicht allein in New York

Talent mit medialem Spürsinn: Marc Brüggemann

Von Marc (Klasse 10c) weiß man inzwischen, dass er in Sachen Journalismus unterwegs ist, zahlreiche Seminare mit Unterstützung des Schulfördervereins besuchte, für Zeitungen tolle Artikel schreibt und auch nicht vor Mega-Stars Halt macht (siehe Foto, als Marc Sänger Udo Lindenberg interviewte). Nun hat sich seine Zielstrebigkeit und Geduld in ganz besonderer Form ausgezahlt. Gegenwärtig verbringt er seine Zeit in der Weltmetropole New York. Und das hat er sich durch seinen hartnäckigen Einsatz selbst verdient. Beim Kongress der Young Leaders in Köln wurde die Aufgabe gestellt, in der lokalen Presse Berichte über einen bestimmten Themenschwerpunkt zu veröffentlichen. Hunderte Teilnehmer machten natürlich mit, denn es winkte eine Reise in die USA. Er hat die Jury überzeugen können und wurde für die Recherchereise nach New York eingeladen. Auf seinem prall gefüllten Reiseplan stehen Treffen mit Wallstreet-Berichterstattern, ein Besuch des ARD-Studios NY sowie Einblicke in die UNO-Zentrale. Da könnte man glatt neidisch werden!

Keine Kommentare

Der positive Unterschied

Die Schulsporthalle wurde für ein Erlebnis der besonderen Art umgerüstet – Teppichboden, Bühne und Stühle für 300 Zuschauer mussten von Hausmeister Stefan Schmidt beschafft werden – dann konnte es losgehen. Angesagt war Christian Bischoff – international angesehener Persönlichkeitstrainer und Begründer der Schultour „Mach den positiven Unterschied!“ Er hat tatsächlich nicht lange gebraucht, um die Bürgelinaer für sich einzunehmen. In zwei Durchgängen mit jeweils 300 Schülern machte der Mentalcoach deutlich, worauf es im Leben wirklich ankommt. Jede Art von Oberflächlichkeit kostet nur Kraft und Nerven, insbesondere wenn man sich mit der Oberflächlichkeit anderer auseinandersetzen muss. Vielmehr sollte ein mit Vernunft begabter Mensch zunächst seinem Herzen folgen und dann die richtigen Schlüsse zur rechten Zeit ziehen. Ausdauer, Disziplin, Eigenverantwortung und ein ungetrübter Glaube an eigene Stärken können ein sicheres Lebensfundament bilden, wenn man wirklich bewusst auf ein Ziel zugeht. Diese Erkenntnisse sind nicht seine Erfindung, doch die spezielle Darbietung macht den Unterschied zu Weisheiten aus Lehrbüchern und von Moralaposteln. Die anschauliche Zubereitung einfachster gesellschaftlicher Grundwerte hat den Funken auf die deutliche Mehrzahl der Schüler überspringen lassen. Sie haben begeistert mitgemacht, wenn es darum ging, die aktuelle Konzentration zu testen. Sie haben eine Übungseinheit verinnerlicht, um zu begreifen, dass Selbstwertgefühl kein Geschenk des Himmels ist. Christian Bischoff hat Spuren hinterlassen. Wenn er allein nur bewirkt hat, dass Schüler und Lehrer im Gespräch miteinander bleiben und dabei von GEGENSEITIGEM Respekt getragen werden, war sein Besuch jeden Cent wert!

Keine Kommentare

Bürgels Leichtathleten in Stendal

  Bei den internationalen Winkelmann-Games in Stendal waren auch die Bürgel-Sportler Josephin Wolf (Klasse 8c) und Phillip Brüggemann (8b) am Start. Josephin gelang beim 100-m-Sprint in 13,89 s ein neuer Schulrekord! Herzlichen Glückwunsch! Im 200-m-Rennen startete Josephin in der höheren AK U18 und kam mit 28,01 s als Dritte wieder auf´s Treppchen. Die 300 m absolvierte sie in 45,60 s und wurde mit der Silbermedaille geehrt. Phillip schaffte zwei zweite Plätze im Speerwurf (34,90 m) sowie im Kugelstoßen (10,44 m). Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand er dank seiner 5,53 m im Weitsprung! Beide Sportler überzeugen regelmäßig mit ganz starken Leistungen. Natürlich freuen sich die Sportlehrer über diese Erfolge besonders und sparen auch nicht mit Anerkennung für Coach Karsten Thomas. Klasse Leistung! Sport frei!

Keine Kommentare

Auf den Spuren von Caspar David Friedrich

Greifswald von oben bei der Kunst-Tour 2012

Das Rezept ist simpel: Man nehme eine kunstgeschichtsträchtige Stadt, kulturinteressierte Bürgelianer, super Frühsommerwetter sowie gemeinsame Freude am Kunsterleben, mixe das Ganze kräftig und hat eine tolle Projektfahrt nach Greifswald. Natürlich war die Tour bewusst kunstlastig angelegt. Zu Beginn nahmen die Teilnehmer Kurs auf das Pommersche Landesmuseum. Der berühmte Sohn der Stadt, Caspar David Friedrich, wurde anschaulich ins Bewusstsein gerückt. Weitere Anregungen boten die Informationen über den surrealen Maler Marc Zimmermann, über die Expressionisten Max Pechstein und Alexej Jawlensky sowie über den Vater der modernen Künste Vincent van Gogh. Der Blick vom Turm der Nikolaikirche über die Universitätsstadt begründete eine kurzweilige Führung durch die altehrwürdige Ernst-Moritz-Arndt-Uni. Die malerische Kulisse des Fischerdorfes Wieck und der Klosterruine Eldena war dann Standort eigener praktischer Erfahrungen. Es entstanden Skizzen mit Bleistift, Pastellkreide und Fineliner sowie die Erkenntnis, dass nur ein exaktes Naturstudium die Grundlage der Kunst sein kann. Während des Entspannungsprogramms im Kino, in der Schwimmhalle und beim Grillen gab es viele Möglichkeiten zum regen Gedankenaustausch. Der Kunstunterricht wird durch diesen direkten Bezug enorm bereichert. Alle Teilnehmer sind sich einig, dass mit dieser Tour eine künftige Tradition ihren Anfang genommen haben kann…

Keine Kommentare

Kunstausstellung

Stadtsprecher Jörg Zietemann bei der Eröffnung der Bürgel-Ausstellung

Im Rathaus sind noch bis zum 24. Mai Werke junger Künstler der Bürgelschule in einer Ausstellung zu sehen. Seit dem 18. April ist dieser interessante Querschnitt von Kunstwerken aus verschiedenen Klassen, Kursen und Arbeitsgemeinschaften zu bestaunen. Stadtsprecher Jörg Zietemann hatte diese kreative Mischung aus unterschiedlichen Mal- und Zeichentechniken im Rahmen einer Feierstunde eröffnet. Sein Dank richtete sich insbesondere an die jungen Künstler selbst, aber auch an ihre Lehrkräfte, die zur Auseinandersetzung mit Erfahrungen aus der Lebenswelt junger Menschen anregen. Frau Marianne Müller organisierte das Zusammenwirken mit dem Rathaus und Ina Pockrandt umrahmte mit dem Auftritt ihres Chores die Eröffnung dieser Ausstellung. Ein Besuch in der unteren Etage des Rathauses lohnt sich in jedem Fall. Wir bedanken uns natürlich bei den Vertretern der Stadtverwaltung für die Möglichkeit, unsere Werke öffentlich präsentieren zu dürfen.

Keine Kommentare

„Bürgel-Küken“ räumen ab

Bei der Kreisolympiade der Leichtathleten haben die jüngsten Bürgelianer mächtig abgeräumt. In allen Wettbewerben fuhren unsere Sportler aus den 7. Klassen den Sieg ein. Den Dreikampf bestehend aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf gewann überlegen Marie Neumann (7b). Die anderen Bürgel-Mädchen Sophia Schulze und Christin Schmidt (beide 7b) belegten tolle vordere Plätze. Bei den Jungen siegten die Zwillinge John und Jeremy Witt (7a). Den abschließenden 800-m-Lauf gewann ebenfalls Marie Neumann vor Laura Kölschbach (7a). Nach einem fulminanten Endspurt machte Schirin Farin (7b) den 3-fach-Sieg für Bürgel perfekt. Auch bei den Jungen war das Siegerpodest über die Mittelstrecke fest in Bürgelhand. Claas Hosang (7a) der am Wochenende als Kapitän auch sein Fußball-Team zum Sieg führte, lief knapp vor den Witt-Brüdern ins Ziel. Adrian Ganzack komplettierte das tolle Ergebnis mit einem hervorragenden 5. Platz. Neben allen Einzelwettbewerben wurden auch beide Staffelrennen gewonnen. Die Mädchen traten in der Besetzung Schirin Farin, Julia Lorenz, Laura Kölschbach und Marie Neumann an. Bei den Junden waren John Witt, Claas Hosang, Niklas Haase und Jeremy Witt am Start. Coach Ingo Drawert freute sich über die Leistung seiner Schützlinge. Rektor Michael Hohmann gratulierte vor Ort und sah wieder einige Talente in den Grundschulen, die irgendwann einmal den erweiterten Sportunterricht an der Bürgelschule besuchen wollen. Die Kampfrichter aus der Oberstufe der Bürgelschule beglückwünschten ihren Schulleiter bei der Begrüßung gleich für die Leistung seiner Tochter, die bei den Leichtathleten der 4. Klassen den Sprint, den Weitsprung und damit den Dreikampf sowie den 800-m-Lauf gewinnen konnte. Wenn das kein Grund zur Freude ist! Allen Startern gratulieren wir für die tollen Erfolge und wünschen auch den Jüngsten aus den Grundschulen weiterhin viel Freude am Sporttreiben! Sport frei!

Keine Kommentare

Diamanten werden geschliffen

Viel Glück allen Abiturienten in den Prüfungen!!!

(Hinweis in eigener Sache: Denkt daran, dass die Feierstunde am 16. Juni bereits um 15:00 Uhr im Kulturzentrum beginnt…)

Frei nach dem Abi-Motto 2012 „Die Diamanten sind geschliffen“ erfolgt wohl jetzt erst der letzte Schliff. Die Abiturprüfungen sind in vollem Gang! Nach der Mottowoche mit „Wir machen BLAU“; „Hippie-Tag“; Märchenstunde“ und „Bad Taste“ stand der traditionelle Empfang des Schulleiters beim Abi-Brunch auf dem Programm. Somit war der offizielle Start in die Prüfungszeit vollzogen. Inzwischen haben alle Abiturienten ihre schriftlichen Prüfungen hinter sich und quälen sich derzeit durch die mündlichen Prüfungen. Bis zum Abiball am 16. Juni stehen noch einige Herausforderungen auf dem Programm. Sinnbildlich für die aktuelle Phase steht das Foto vom letzten Unterrichtstag.

Keine Kommentare