Archiv für Februar, 2012

Bürgel-Mädchen im Landesfinale

Die Volleyballerinnen WK II räumen mächtig ab! Erst der Sieg im Landkreis, jetzt haben die Mädchen der Bürgelschule sogar das Regionalfinale gewonnen. In der Besetzung I. Rößner, A. Michalek, Y. Nießner, S. Kilian, S. Demuth, L. Höne und M. Wodtke wurden die starken Gegner beim Regionalfinale in Dallgow-Döberitz sehr ernst genommen. Die Teams aus Potsdam, Kleinmachnow, Brandenburg und Dallgow-Döberitz haben es nicht geschafft, den Bürgel-Mädels auch nur einen Satz abzunehmen. Gegen den Favoriten vom Humboldt-Gymnasium aus Potsdam schien zunächst sogar ein klarer Sieg möglich, denn der erste Satz wurde überlegen mit 25:15 gewonnen. Im 2. Satz zeigten die Potsdamerinnen ihr Können und zogen mit 7:2 davon. Nach einem Zwischenstand von 13:8 für Humboldt und zwei Auszeiten zur Abstimmung mit Coach Hacke kämpfte sich Bürgel heran und entschied den Satz doch noch mit 27:25 für sich. Beflügelt von diesem tollen Spiel ließen unsere Mädels in diesem Turnier nichts mehr anbrennen und qualifizierten sich überlegen für das Landesfinale. Herzlichen Glückwunsch!!!

Keine Kommentare

Jule ist Kreissiegerin

Jule Otto gewann den Wettbewerb zum Thema Wirtschaft

Die IHK Potsdam lobt seit über 20 Jahren im Zusammenwirken mit den Wirtschaftsjunioren einen attraktiven Wirtschaftspreis aus. IHK-Chef Wilfried Meier und Andreas Junge vom Vorstand der Wirtschaftsjunioren besuchten in der Bürgelschule Juliana Otto aus der Klasse 9c und überraschten sie mit einer großen Auszeichnung. Jule war eine von über 250 Teilnehmern des Wettbewerbs zum Thema Wirtschaft, der im WAT-Unterricht den Schülern angeboten wurde. 30 Fragen aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft mit historischem oder aktuellem Hintergrund mussten beantwortet werden. Jule ging als Siegerin im Landkreis Havelland hervor und wird nunmehr Teilnehmerin des Bundesausscheids in Hameln sein. Die Reise dorthin spendieren die Wirtschaftsjunioren. Das Wochenende in Hameln wird neben dem Wettbewerb auch die Besichtigung der historischen Altstadt und Zusammenkünfte mit den Kreissiegern anderer Orte beinhalten. Außerdem erhielt Jule noch einen Büchergutschein. Wir schließen uns den Glückwünschen an und drücken die Daumen für den Bundeswettbewerb!

Keine Kommentare

Arabischer Frühling

Vortrag zur internationalen Politik im Rathenower Torhaus

Unter dem Motto „Arabischer Frühling“ ist gegenwärtig eine gesellschaftliche Veränderung in den arabischen Ländern zu beobachten. Ob es auch eine Bewegung zu mehr Demokratie ist, wollten Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 von Dr. Hamid Jassim Al-Khakani wissen. Der Dozent für Arabische Literatur und Islamismus an der Martin-Luther-Uni Halle wurde durch die Friedrich-Ebert-Stiftung vermittelt und sprach im Rathenower Torhaus vor den interessierten Jugendlichen. Als politisch Verfolgter im Irak gelang ihm 1979 die Flucht in die DDR. Er ist letztlich heimisch geworden und heute deutscher Staatsbürger. Natürlich hat er seine Wurzeln nie geleugnet und verfolgt mit größtem Interesse die Demokratiebestrebungen im gesamten arabischen Raum. Sein Vortrag war sehr theoretisch und getragen von der Beurteilung, dass die arabische Gesellschaft in diktatorischen Strukturen erstarrt. Er spricht von einer paradoxen Entwicklung, dennoch befindet sich die arabische Welt in einem noch nie da gewesenen Wandel, dem Europa größte Aufmerksamkeit widmen sollte. Für die so authentische Schilderung bedanken wir uns herzlich bei allen Beteiligten und freuen uns auf die nächsten Projekte mit der Ebert-Stiftung.

Keine Kommentare

Laufen für UNICEF

Teamgeist und soziale Verantwortung – Kompliment an die Klasse 10c!

Unter dem Motto „Wir laufen für UNICEF“ nutzten Schüler, Eltern und Klassenlehrkräfte der 10c eine Laufveranstaltung, um für das Bildungsprogramm „Schulen für Afrika“ 333,- Euro zu erjoggen. Dank der Unterstützung von Sponsoren kamen insgesamt 666,- Euro zusammen. Davon wurden 50% für die von Team-Manager Oliver Bierhoff und Top-Model Eva Padberg begleitete Initiative gespendet. Innerhalb der letzten fünf Jahre ermöglichte UNICEF mit solchen Mitteln 5 Millionen Kindern in Afrika eine Grundbildung. Jetzt sind auch Bürgelschüler Botschafter für diese gute Sache, die es seit 2005 gibt. Da die Schüler am Ende der 10. Klasse jeden Cent gut gebrauchen können, ist die andere Hälfte des Erlöses schon fest verplant. Durch umfangreiche Informationen, Filmbeiträge und Schriftmaterial vor und nach dem Lauf können alle gut nachvollziehen, wofür das Geld Verwendung findet.

Keine Kommentare

Unsere Sportler des Jahres

Janne Engeleiter (rechts im Bild) ist Sportlerin des Jahres 2011! Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreiche Leichtathletin sowie an das Siegerteam bei den Herren Torsten Heinrich und Moritz Grand´homme!

Im Kulturzentrum Rathenow wurden die besten Sportlerinnen und Sportler geehrt. Unter den Preisträgern sind auch Sportler der Bürgelschule, die in ihren Vereinen hervorragende Leistungen vollbringen und zu Recht den Titel „Sportler des Jahres“ tragen dürfen. Wir freuen uns natürlich mit ihnen und gratulieren herzlich! Die  Ruderer Torsten Heinrich (Klasse 9d) und Moritz Grand´homme (8e) bilden in der Kategorie Mannschaften Altersklasse 12-15 als D2 im Rudern ein sehr erfolgreiches Team und gingen als Sieger aus der Umfrage zu den besten Sportlern hervor. Zum wiederholten Male steht Janne Engeleiter (10c) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Und das nicht nur bei ihren Starts in der Leichtathletik, sondern auch als Sportlerin des Jahres. Ihre Mitschüler und Klassenlehrkräfte sind mächtig stolz auf Janne und lassen folgendes ausrichten: „Zu Beginn des Schuljahres bejubelten wir noch Udo Lindenberg, als wir ihn persönlich treffen konnten. Jetzt haben wir unseren eigenen Star! – Die Sportlerin des Jahres 2011 kommt aus unserer Klasse. Janne, wir sind stolz auf Dich und wünschen Dir weiterhin maximale Erfolge!“ Natürlich darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass Elisa Döbbertin (7d) als aktive Ruderin in diesem Wettbewerb den 2. Platz erringen konnte. Herzlichen Glückwunsch!

Keine Kommentare

Winter von seiner besten Seite

Wenn sich Elternhäuser mit Mails oder Telefonaten für die Durchführung und tolle Stimmung im Winterssportlager iher Kinder bedanken, dann ist der Beweis für die Beliebtheit dieser Traditionsveranstaltung mehr als erbracht. Seit vielen Jahren ist in Tschechien unsere Station für die Ausbildung im alpinen Skisport. Das Pensum ist vielfältig und sehr anspruchsvoll. Die auch im Skisport ausgebildeten Sportlehrer legen großen Wert auf eine gezielte Ausbildung und überlassen wenig dem Zufall. Schon mit dem allmorgentlichen Bergcrosslauf werden die Teilnehmer des Skilagers fit für den Tag gemacht. Neben der sportlichen Leistung kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz. Zum Beispiel steht der Finalabend ganz im Zeichen der Mottoparty, die in jedem Jahr von den jeweiligen Zimmerbelegungen mit einstudierten Beiträgen bereichert wird.  Vorher standen bei -10 Grad und herrlichem Sonnenschein die Abschlusswettkämpfe auf dem Programm. Die Sieger im Riesenslalom waren Jana Freßner bei den Mädchen und Glenn Grohs bei den Jungen; im Slalom Laura Rausch und Oliver Möller. Die Schulmeister im Berg-Crosslauf 2012 sind Anna-M. Hillebrand, Yasmin Nießner, Tim Bauer und Jonathan Schmidt. Nicht zu glauben, wie reibungslos und kerngesund (bis auf einen Schlüsselbeinbruch!) das Ganze stattgefunden hat. Anfänglich war aufgrund des ungewöhnlich hohen Krankenstandes im Team der Sportlehrer daran kaum zu glauben. Aber einmal mehr konnten alle Kräfte gebündelt und für die Bürgelianer ein unvergessliches Erlebnis organisiert werden. Kompliment an alle Helfer auch aus den anderen Fachbereichen und natürlich auch ein riesiges Dankeschön an die N1 GmbH für den Kleinbus, der unter den Schneemassen vollständig verschwunden schien. Bürgel – Ski ahoi!!!

Keine Kommentare