Archiv für Januar, 2012

Dozenten sind willkommen

Diana Golze (MdB) während einer Zukunftswerkstatt im Rahmen des Projkets „Dozenten willkommen“

Seit Beginn des Schuljahres läuft im Jahrgang 11 ein Pilotprojekt mit dem Arbeitstitel „Dozenten willkommen“. Die Schüler der Einführungsphase in die gymnasiale Oberstufe lernen Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen kennen, die ihre Erfahrungen weiter geben und wertvolle Tipps für die Studien- und Berufsorientierung geben. Einmal in der Woche wird in einer Doppelstunde dieses Seminar mit wechselnden Dozenten angeboten. Jetzt am Ende des ersten Schulhalbjahres ist es an der Zeit, den Dozenten für ihre Unterstützung zu danken. Das Projekt hat sich in dieser Form bewährt und wird auf jeden Fall bis zum Ende des Schuljahres durchgeführt. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt gibt es Anfragen von weiteren Interessenten, die sich in der Oberstufe an diesem Projekt beteiligen wollen. An folgende Dozenten richten wir unser herzliches Dankeschön: Uwe Stöhr (Geschäftsführer der N1 GmbH); Bernd Henniges (Geschäftsführer Stadtwerke Premnitz); Bernd Knust (Vorstand Volksbank Rathenow); Ronald Seeger (Bürgermeister der Stadt Rathenow); Martina Walter und Jeannette Becker (Steuerberatungsgesellschaft Freund & Partner); Diana Golze (Mitglied des Deutschen Bundestages); Marion Rochow (Arbeitsagentur); Olaf Thonke (Geschäftsführer Bäcker Thonke); Jörg Zietemann (Pressesprecher der Stadt Rathenow); Andreas Gottschalk (Debeka); Peter Lorenz (Bowling-Bundestrainer); David Wagenschütz und Christian Probst (Studenten und ehemalige Bürgelschüler). Auf weitere 15 Veranstaltungen dieser Art im zweiten Schulhalbjahr freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11.

Olaf Thonke hat seine Vorlesung appetitlich inszeniert

Keine Kommentare

Pressegespräch mit Projektpartnern

Kita Göttlin, Scholl-Grundschule und Bürgelschule machen gemeinsame Sache bei tollen Projekten

Auf Einladung des Schülerrates weilten Vertreter der Partnergrundschule „Geschwister Scholl“ (Schulsprecherin Laura und ihre Stellvertreterin Leony) sowie eine Delegation der Kita aus dem Ortsteil Göttlin zu einem Pressegespräch mit der MAZ im Traditionsraum der Bürgelschule. Journalist Bernd Geske wollte erfahren, warum diese drei Bildungsstätten zusammen arbeiten und welche Projekte gemeinsam organisiert werden. Vom Schülerrat erfuhr er, dass gegenwärtig grüne Armbändchen verteilt werden, die zum Ausdruck bringen, dass sich die Bürgelschüler ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft wünschen. Auf Dauer macht es nämlich einfach keinen Sinn nur an sich selbst zu denken. Das grüne Bändchen am Handgelenk symbolisiert die respektvolle Einstellung zu allen Mitmenschen. Die „Schollis“ von der Partnerschule haben diese Idee aufgegriffen und wollen dafür eintreten, dass es auch in der Grundschule friedlich zugeht. Die Kinder der Kita Göttlin haben mit ihrem Sonnen-Projekt ganz ähnliche Gedanken und werden von der Unesco-Abteilung der Bürgelschule bei ihrer tollen interkulturellen Aktion unterstützt. Am Ende war nicht nur der MAZ-Reporter beeindruckt, wie dynamisch diese Zusammenarbeit ist. Die Leiter der jeweiligen Einrichtungen sind mächtig stolz auf ihre Kinder und Jugendlichen! Den Westhavelländer (MAZ) vom 27. Januar 2012 lesen und beim Projekt mitmachen!!!

Keine Kommentare

Dank vom Fregattenkapitän

Spenden der Bürgelschule sind nach Somalia unterwegs

Fregattenkapitän Schmekel hat sich herzlich für die Spendenbereitschaft der Bürgelschüler bedankt. Enrico Baumgart kam diesmal in offizieller Mission in die Bürgelschule und überbrachte ein Gemälde, das die Fregatte „Berlin“ zeigt. Die Besatzung ist im Rahmen der EU-Mission „ATALANTA“ unterwegs (siehe Vorberichte auf dieser Seite). Die Hilfsgüter der Bürgelschule werden in Somalia an Kinder verteilt. Enrico hat auch Unterlagen mitgenommen, die im Rahmen der Kooperation zwischen der Bürgelschule und der Kita in Göttlin zusammen getragen wurden. Die Kita-Kinder hoffen nun auf Antwort aus dem fernen Afrika.

Keine Kommentare

Marc ist Nachwuchsjournalist

Oberstleutnant Heimbach war Interviewpartner von Marc

Bereits zum zweitenmal nahm Marc Brüggemann (Kl. 10c) am Jugendpressekongress der young leaders GmbH teil. Diesmal führte es ihn nach Köln. Der Schulförderverein übernimmt die Meldegebühren und Marc die Verantwortung für seine anschließende journalistische Aufgabe. Dahinter steckt ein großes Ziel. Von den über 300 Jugendlichen, die mit Presseveröffentlichungen auf sich aufmerksam machen, werden nur 10 ausgewählt, die in den Sommerferien nach New York fliegen dürfen. Marc will natürlich dabei sein. Sein Kongressthema „Zukunft Luftwaffe-Perspektiven für junge Leute“ hat er journalistisch aufbereitet und u.a. auch in der MAZ veröffentlicht. Marc kann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Er kommt mit Experten aus vielen Berufsrichtungen zusammen und er kann sein Interesse für Journalismus ausleben. Diesmal hat er viele interessante Eindrücke mitgenommen, die vom Bundesverteidigungsministerium organisiert wurden. Dicht neben einem Eurofighter gehören Ohrenschützer zur Grundausstattung der jungen Journalisten. Auf stolze 70000 PS bringt es der 90 Millionen Euro teure Jet.

Keine Kommentare

Landesmeisterschaften

Josephin Wolf auf dem Bronze-Platz in Berlin

Zwei unserer besten Leichtathleten haben wieder im Rahmen eines großen Wettkampfs starke Leistungen abrufen können. In Berlin wurden die Hallen-Landesmeisterschaften in der Leichtathletik ausgetragen. Am Start waren auch Josephin Wolf (Klasse 8c) und Phillip Brüggemann (8b). Phillip hatte zweimal etwas Pech, denn er landete jeweils im Weitsprung (5,70 m) und Hochsprung (1,63 m) auf dem 4. Platz und verpasste nur ganz knapp das Treppchen. Josephin brachte mit ihrem 3. Platz im 300-m-Lauf und einer Zeit von 44,56 sec. den Bronzeplatz nach Hause. Wir beglückwünschen beide für ihr Abschneiden bei den Landesmeisterschaften der Leichtathleten in der Halle.

Keine Kommentare

Berufsfindung aktuell

Immer wieder besuchen Bürgelschüler verschiedene Unternehmen, um langfristig herausfinden zu können, wie die eigene berufliche Orientierung ausgerichtet werden kann. Die Mädchen der Klasse 8c wollten die Havellandklinik unter die Lupe nehmen. Und siehe da: Der Besuch wurde zu einem vollen Erfolg. Die Ärztin Frau Dr. Möckel und die Hebamme Schwester Katrin führten die interessierten Schülerinnen unter anderem in den Kreißsaal. Die fachlichen Informationen sind abgestimmt auf den Biologie-Lehrplan. Sogar die Fachlehrkraft und Klassenleiterin Frau Thiemann – selbst mehrfache Mutter – nahm Wissenswertes über moderne medizinische Verfahren für ihren eigenen Unterricht mit. Einige Mädchen waren so angetan, dass sie selbst gern mehr über den Beruf der Hebamme erfahren möchten oder sich ggf. sogar in die berufliche Orientierung begeben wollen. Für das im nächsten Schuljahr anstehende Betriebspraktikum wurden auch erste wichtige Kontakte geknüpft. Alle Teilnehmer bedanken sich herzlich für diesen hoch interessanten Exkurs in die medizinische Berufswelt. Ein besonderes Dankeschön gilt Frau Bärbel Otte, die den Kontakt vermittelt hatte.

Keine Kommentare

Erste Spenden auf dem Weg

Unsere Abiturienten verstauen die Hilfsgüter für Afrika

Der ehemalige Bürgelschüler Enrico Baumgart hat einen ersten Teil der gesammelten Spenden für Kinder in Afrika abgeholt. Nachdem seine Crew zu Übungszwecken auf Nord- und Ostsee unterweg war, nutzte er seinen kurzen Heimaturlaub, um das Hilfsprojekt voranzutreiben. Die Sammelaktion an unserer Schule verlief überaus positiv. Die Bestände einer Schülerfirma wurden für den guten Zweck aufgelöst und viele Klassen beteiligten sich auch am Spendensammeln. Für die Kinder in Somalia wurden geeignete T-Shirts, Hosen, Sportbekleidung, Schuhe und Spielwaren zusammen getragen. Die Besatzung des Versorgungsschiffs „Berlin“ der Bundesmarine, dem Enrico angehört, wird die Hilfsgüter Ende Januar an Bord nehmen. Bis in den Sommer hinein wird der EU-Einsatz „ATALANTA“ andauern, der dafür Sorge trägt, dass Piraten von Handelsschiffen fern gehalten werden. Auf diesem Weg bedanken wir uns bei allen, die sich an dieser humanitären Aktion beteiligt haben!

Keine Kommentare