Archiv für April, 2011

Mundmaler Thomas Kahlau zu Gast

Die Klasse 7c erlebte einen ungewöhnlichen „Kunstunterricht“. Zu Gast war der Mundmaler Thomas Kahlau aus Caputh. Ein Badeunfall als Jugendlicher führte zu einer Körperlähmung. Seither ist der freischaffende Mundmaler auf den Rollstuhl angewiesen. Seine Bilder zeigen Landschaften, Stadtansichten, Blumen, Menschen und Tiere sowie Stillleben. „Die Malerei wurde zum wichtigsten Bestandteil meines Lebens“, sagte Thomas Kahlau, als er seine beeindruckende Kunst präsentierte. In einer offenen Atmosphäre kam die Klasse 7c mit dem Künstler ins Gespräch. Gemeinsam wurde auch ausprobiert, wie Mundmalen funktioniert. Alle, die es engagiert versuchten, mussten schnell feststellen, wie ungeheuer anstrengend es ist, einen Pinsel zwischen den Backenzähnen zu halten und gleichzeitig ein Bild entstehen zu lassen. In der selben Zeit, in der einige schier verzweifelten, zauberte Thomas Kahlau ein wunderschönes Ölgemälde. Die beeindruckten Schüler werden zunächst E-Mail-Kontakt halten, um Eindrücke auszutauschen und später ist ein Besuch einer Ausstellung des Künstlers in der Galerie am Neuen Palais in Potsdam geplant. Die beteiligten Schüler und Lehrkräfte bedanken sich für eine ganz außergewöhnliche Erfahrung!

Keine Kommentare

Mottowoche

Mächtig männlich! Schülersprecherin Diana Hohm

Im Rahmen einer Mottowoche bereitet sich die Jahrgangsstufe 13 auf die nun anstehenden Prüfungen vor. In ihrer letzten Unterrichtswoche erschienen sie in ungewöhnlicher Garderobe in ihren Kursen. Jeder Tag steht für ein anderes Motto. Hier ist der „Rollentausch“ das aktuelle Thema…

Traditionell wird der Schulleiter kurz bevor es so richtig ernst wird, zum Oster-Abi-Brunch einladen.

Die Stimmung scheint jetzt bereits sehr gut zu sein…

Keine Kommentare

70.000 geschafft

Wer hätte das gedacht!? Im Spiel unseres Partnerclubs Hertha BSC gegen Paderborn waren tatsächlich über 70.000 Zuschauer im Olympiastadion.Der Wunsch von Coach Markus Babbel ging damit in Erfüllung! Die Atmosphäre war schon erstligareif. Die Fans haben ihre Hertha 90 Minuten lang euphorisch unterstützt. Im „Bürgel-Block“ haben über 250 mitgereiste Fußballfreunde das Ticket-Sonderangebot genutzt. Bürgelschüler sind mit ihren Freunden oder Eltern dabei gewesen, als die Hertha mit einem 2:0-Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg gegangen ist. Das Spiel selbst war keine Offenbarung, was ansprechende Fußballkost betrifft, aber die drei Punkte sind wichtig und außerdem haben die sensationellen Zuschauer für Aufstiegsstimmung gesorgt. Minutenlang ging die Laola-Welle durch alle Ränge. Sogar die Gäste aus Paderborn haben mitgefeiert, obwohl ihr Team nicht die Spur einer Chance in diesem Spiel besaß. Das nächste Heimspiel am 16. April gegen Osnabrück muss natürlich unbedingt gewonnen werden, wenn in der nächsten Saison wieder der BVB oder die Bayern im Olympiastadion ihre Duftmarken setzen sollen. Vielleicht kommen ja wieder so viele Zuschauer ins Stadion und führen die Hertha zum nächsten Sieg. Wer wieder mit Hilfe einer Ticket-Sonderaktion dabei sein will, sollte schnell die Aushänge im Schulhaus lesen und Eintrittskarten sichern!

Keine Kommentare

Spenden für Japan

Das Leid in Japan ist groß. Vermutlich können wir uns von hier aus nicht mal annähernd vorstellen, was die betroffenen Menschen nach der Umweltkatastrophe zu ertragen haben. Ein kleines Zeichen unseres Mitgefühls kann eine aktive Spende sein. Die Idee war schnell geboren – eine Kombination aus Musizieren und Kuchen backen. Ein Kuchenbasar in der Schule war auch schnell organisiert, über originelle Plakate wurde der Appetit angeregt. Eine andere Gruppe studierte Lieder ein. Im Bürgel-Bus haben wir die Technik und unsere Instrumente verstaut und uns in Bewegung gesetzt. Auf dem Märkischen Platz unterhielten wir die Passanten mit unserem Gesang. Zwar wurden unsere Notenblätter manchmal vom Winde verweht, aber das hat uns den Spaß nicht genommen. Unser Dank geht an alle, die diese Aktion unterstützt haben und natürlich an die fleißigen Spender! Wir sind sehr glücklich, während der Benefiz-Gala im Kulturzentrum unseren Spendenerlös in Höhe von 235,16 Euro übergeben zu haben. Der japanische Maler Rin Terada hat die Spende sichtlich berührt entgegen genommen.     Erst der Auftritt vor dem KuZ, dann die Übergabe der Spende im KuZ. Danke, Klasse 8c!

Keine Kommentare

Mit Haut und Haaren

Bürgels next Top-Model by WP-Unterricht. So oder ähnlich könnte man den jüngsten Unterricht im Wahlpflichtkurs Naturwissenschaften der 8. Klassen umschreiben. Der Klassenraum wurde umfunktioniert, um mehr zu erfahren über typengerechtes Frisieren und allgemeine Haarpflege. Stefan, eine Fachkraft vom Friseur „Scherezade“, demonstrierte, wie durch richtiges Frisieren die Gesichtsform vorteilhaft zur Geltung kommen kann. Da sich ein Mädchen aus dem Kurs als Model zur Verfügung stellte, wurde das Geschehen zu einem sehr anschaulichen Live-Act. Mit vielen Tipps zur Haarpflege und dem richtigen Make-up ist aus einem hübschen Mädchen eine attraktive Jugendliche geworden. Unser Dank geht an das Team von Scherezade und besonders an Stefan für diesen kurzweiligen Unterricht!

Keine Kommentare