Archiv für April, 2009

Neuer Internetauftritt

Ihr habt es sicher schon bemerkt – die Bürgelschule hat ein neues Gesicht, nun auch endlich im Internet. Lange litt unsere Aktualität ein wenig unter der Tatsache, dass es technisch zu aufwendig war, die Seite zu aktualisieren. Das hat sich schlagartig geändert, denn die Bürgelschule hat jetzt ein Blog.

Ja genau, so ein neumodisches Web 2.0-Ding, das jetzt jeder hat. Klar, dass die Bürgelschule da mitmischen wird. Ab sofort präsentieren wir euch also zweisprachig alles, was die Bürgelwelt bewegt. In Farbe – und so aktuell wie irgendwie möglich.

Für eine Übergangszeit möchten wir euch noch um Verständnis bitten, wenn nicht immer alles dort zu finden ist, wo ihr es vermutet oder einige Inhalte noch ganz fehlen. Wir arbeiten daran. Unermüdlich. Und wenn ihr den Schulleiter auf dem Flur trefft, mit tiefrot unterlaufenden Augen – ja, ihr ratet richtig, das ist dann der Grund dafür!

Marcus Wernicke, Webmaster

Keine Kommentare

Zu Besuch bei Energie Cottbus

Zu Besuch im FLBSeit Oktober 2008 existiert an unserer Schule eine Arbeitsgemeinschaft, in der fußballbegeisterte Jugendliche zu Schiedsrichtern ausgebildet werden. Unter Leitung des ehemaligen Bundesligareferees Klaus-Dieter Stenzel befassen sie sich jede Woche mit den Regeln dieser beliebten Sportart.

Kürzlich war die AG zu Gast beim Fußball-Landesverbandes Brandenburg. Nach einem Besuch der Cottbuser Sportschule und deren Trainingsstätten wurde die Gruppe von Michael Hillmann, dem Geschäftsführer des FLB empfangen. Er informierte die Jugendlichen über seine Aufgaben. Anschließend konnten die zukünftigen Schiedsrichter das Stadion der Freundschaft besichtigen. Den Höhepunkt bildete der Besuch des Trainings der Bundesligamannschaft FC Energie Cottbus. Es war interessant zu sehen, mit welchem Spaß und Engagement die Spieler zur Sache gingen. Die AG bringt den Teilnehmern viel Freude. Unter anderem können sie sich auf eine Einladung zu einem A-Länderspiel unserer Nationalmannschaft freuen und zwei Schüler bekommen die Gelegenheit als Gäste beim Pokalendspiel in Berlin dabei zu sein.

Wir möchten uns bei allen, die diesen erlebnisreichen Tag für uns ermöglicht haben, bedanken. Ein besonderer Dank gilt natürlich unserem AG-Leiter Klaus-Dieter Stenzel.

FUFA – AG

Keine Kommentare

Kunst an der Klingel

4 Wochen: Der Countdown lief, der Hammel fiel

Es begann an einem normalen Dienstag im Februar, als wir, die Kunstkurse des Abiturjahrgangs der Bürgelschule, uns für ein neues Projekt ermutigen ließen. Die Aufgabe „Gestaltung und Präsentation von Kunst im öffentlichem Kontext“, war durch den Lehrplan vorgegeben und ermöglichte uns ein kreatives und produktives Gestalten einer Ausstellung, die in einer Auktion ihren Höhepunkt fand. Unsere 5 Teams wurden für individuelle Aufgaben eingeteilt, doch schnell merkten wir, dass die Planung über diese hinausging und uns sämtliche Freistunden kostete. Neben der Auswahl von Exponaten, der kompletten Raumgestaltung und der Ideensuche für Köstlichkeiten, wurden auch für die Einladung, Dekoration und Kalkulation Hände gebraucht. Und 4 Wochen waren plötzlich um! Die Anspannung der kreativen Powerköpfe war deutlich zu merken. Im Akkord wurden Schnittchen geschmiert, warme Speisen gekocht, Getränke organisiert, Stühle aufgestellt, Dekoration angebracht, Musik getestet und 100%iger Teamgeist verlangt. Alles musste perfekt sein. Und dann kamen die Gäste: der Bürgermeister Herr Seeger, Sponsoren der Schule, ehemalige Lehrer, Eltern, Lehrer und Mitschüler. Der allgemeine Puls lag bei 360 zu 180, manch einer hatte den Kopf verloren, worüber die nächsten stolperten. Doch es war, blieb und bleibt ein perfekt gelungener Abend, voll des Spaßes und Lobes.
Bei der anschließenden Versteigerung wurde großzügig geboten und regelrechte Kämpfe bestritten. Die Auseinandersetzungen gingen soweit, dass zwei Herren „Schere-Stein-Papier“ spielten, um den wahren Sieger zu küren. Am Ende waren alle Tabletts, die wir so mühselig mit Unterstützung von Familie Spitschan und Kaufland Dienstleistung GmbH perfektioniert hatten, leer gegessen. Sämtliche, vom CC-Getränkemarkt gesponserten Getränke waren geleert und selbst die Bilderrahmen hingen leer und geschafft im Ausstellungsraum. Die ganze Anstrengung fiel von uns ab, doch die neu gewonnenen Kompetenzen bleiben.

(Die Kunstkurse des Jahrgangs 13)

[nggallery id=12]

,

Keine Kommentare